Kronenschnitt und Auslichtung

Der Kronenschnitt ist in der Baumpflege ein weitreichendes Thema in der fachliche Kompetenz unerläßlich ist. Geschultes Wissen und vor allem physiologische Kenntnisse von Bäumen und Sträuchern sind Vorraussetzung um einen qualitativ hochwertigen Schnitt zu erreichen.

Warum und Wann sollte ein Kronenschnitt durchgeführt werden?

Schnittmaßnahmen in den Kronen von Bäumen haben entweder einen aufbauenden Charakter (Kronenpflege, Erziehungsschnitt) und unterstützen damit den Baum eine gesunde und tragfähige Krone aufzubauen, oder sie werden vorsorglich aus Gründen der Sicherheit des Baumes ausgeführt. Zu den Sicherungsmaßnahmen gehören:

  • Kroneneinkürzung
  • Einkürzung von Kronenteilen
  • Kronensicherungsschnitt

Der Schnittzeitpunkt für Bäume ist verschieden und kommt immer auf die zu schneidende Baumart an. Einige Baumarten bluten sehr stark wenn sie in den Wintermonaten geschnitten werden. Dies kann zu einer Zurücktrocknung der Schnittfläche und zur Fäulnisbildung führen.

Im urbanen Bereich ist ein Kroneschnitt angezeigt wenn z.B. im privaten Hausgarten, vor Firmenfenstern, verschatteten Hinterhöfen, Bäume dem Menschen zu viel Licht nehmen aber auch wenn sich gefährliches Totholz in der Baumkrone befindet welches eine öffentliche Gefährdung darstellen kann.

Der Kronenschnitt bzw. die Auslichtung als Maßnahme der Baumpflege findet meist im Fein- und Schwachastbereich statt und ist bis ca. 20% genehmigungsfrei. Je nach Baumschutzverordnung einzelner Städte kann dieser Wert differieren.

Baumfremder Bewuchs

Ein weiteres Thema zum Kroneschnitt betrifft den baumfremden Bewuchs wie z.B. Efeu oder Mistel. Efeu im Baum kann bei bestimmten Baumarten durch seine abschnürende Wirkung als lebensverringernd angesehen werden. Efeu sollte auch aus Sicht der Verschattung (je nach Wuchsstadium des Efeus und Standort des Baumes) ganz entfernt werden. Ein efeufreier Baum ermöglicht zu dem die einfachere Kontrolle des Baums in Bezug auf Baumschäden, Astausbrüchen und Zwieselbildung.

Die Baummistel sollte so früh wie möglich, am Besten beim ersten Erkennen, ausgeschnitten werden. Sie gilt als Schmarotzer die sich vom Baumsaft ernährt und bei starkem Befall zu einem Absterben des Baumes führen kann.

Der Kronenschnitt und die Auslichtung kann bei allen Laub- und Nadelbäumen sowie an jedem Baumstandort durchgeführt werden.

Haben Sie Fragen zum Kronenschnitt oder der Baumpflege? Sprechen Sie uns an!
Am einfachsten erreichen Sie uns telefonisch unter 089 / 7 91 28 36 oder über unser Kontaktformular.

Ein Gedanke zu „Kronenschnitt und Auslichtung

  1. Hallo herr Urban,

    Sie hatten bei uns in Allmanshausen vor ca. 5 Jahren einmal eine große Birke gefällt und uns eine Trauerweide gepflanzt.
    Vielleicht erinnerne Sie sich daran.
    Jedenfalls haben wir jetzt wieder einen ähnlichen Fall.
    Bitte um Rücksprache.
    MFG
    R. S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.